Was darf man ins Fußballstadion mitnehmen?

Wenn Du zu Deinem Fußballverein ins Stadion gehst, dann willst Du ihn sicher auch optisch unterstützen. Anstatt der teuren Getränke im Stadion willst Du Deine eigene Verpflegung mitnehmen. Was erlaubt ist und was nicht, erfährst Du in diesem Artikel, damit der Stadionbesuch kein Reinfall wird.

Stadionordnung

Nicht immer herrscht schönes Wetter, wenn Dein Lieblingsverein spielt. Es ist verständlich, dass Du nicht ohne Schirm losziehen willst, wenn es wie aus Eimern schüttet. Einen Schirm darfst Du mitnehmen, allerdings nur einen Knirps. Stockschirme sind tabu. Während des Spiels bekommst Du natürlich auch Durst. Es ist nicht verboten, wenn Du Dir alkoholfreie Getränke mit ins Stadion nimmst. Erlaubt sind 0,5 Liter im TetraPak. Mehr geht nicht.

Fahnen und Transparente – Ein Ärgernis für Viele

Natürlich darfst Du optisch Deinen Verein unterstützen. Fahnen und Transparentstangen sind allerdings nur bis zu einer Große von 150 Zentimeter und einem Durchmesser von zwei Zentimeter gestattet.

Kameras, Videos, Objektive

Dass Du das Spiel auch auf Video oder als Foto festhalten willst, versteht sich von selbst. Für nicht kommerzielle Zwecke darfst Du das auch. Es gibt jedoch Einschränkungen, was die Kamera betrifft. Deine Kamera darf inklusive Objektiv nicht länger als 15 Zentimeter sein. Deine Aufnahmen dürfen nur zu privaten Zwecken dienen. Verkaufen darfst Du die Fotos oder Videos nicht.

Was macht der Ordnungsdienst bei der Sicherheitskontrolle?

Die Leute überprüfen alle Besucher des Spiels, ob sie verbotene Gegenstände mit sich führen. Sie kontrollieren Taschen und Rucksäcke und dürfen auch den Körper nach Waffen untersuchen. Die Untersuchung betrifft in der Hauptsache den Oberkörper und die Beine, denn hier werden die meisten Gegenstände versteckt. Solltest Du Alkohol mit Dir führen, so wird dieser eingezogen. Waffen sind grundsätzlich verboten, das gilt auch für Pfeffersprays und Reizgas. Außerdem kontrolliert der Sicherheitsdienst auch, ob Du schon angetrunken ins Stadion kommst. Alkoholisierte oder unter Drogen stehende Zuschauer mit Ausfallerscheinungen bekommen keinen Einlass ins Stadion.

Fazit

Die Sicherheitsvorkehrungen mögen Dir ein wenig streng vorkommen, doch sie dienen auch zu Deiner Sicherheit. Mit einem Stockschirm kannst Du zum Beispiel jemanden ein Auge ausstechen. Der gehört einfach nicht ins Stadion. Wenn Du Dich an die Regeln hältst, dann bekommst Du keine Probleme beim Anlass und kannst Spaß am Spiel Deiner Mannschaft haben.